Ausgrabungen im Niederlausitzer Braunkohlenrevier 2008



15,90 €

In den Warenkorb

Artikel-Nr.: 00021

ISBN: 978-3-910011-64-9
Gewicht: 1550g



Produktbeschreibung

Arbeitsberichte Heft 21, 2011
352 Seiten, 500 Abb., 1 Klappbild A 3, Broschur
Hrsg.: Franz Schopper
Im Jahr 2008 wurden im Niederlausitzer Braunkohlenrevier zahlreiche
Bodendenkmale ausgegraben und damit vor der Zerstörung gerettet. Die
Palette reicht von der Steinzeit in der Spreeaue über die
bronzezeitliche Buckelkeramik im Tagebau Welzow und ein germanisches
Dorf mit römischen Funden in Jänschwalde bis zu den slawischen Häusern
mitten auf der Dorfstraße von Groß Radden und dem schon im Mittelalter
verlassenen Dorf „Berlinchen“. In diesem Band stellen die Archäologen
selbst die neuesten Grabungsergebnisse zum Hausbau und Handwerk, zur
Klimaentwicklung und zum urgeschichtlichen Bestattungsritus vor und
präsentieren ihre schönsten Funde.



ID: 9060   |  Hits: 88




© 2014 - 2022 cmsGENIAL   3015